Zufallsbild:

Abi2009 28
abi-edition > Support > Tips & Tricks

Ganz ohne Technik geht's nicht -
hier gibt es Tips & Tricks zum Thema Daten

Datenanlieferung

Datenübertragung

Ihr habt mehrere Möglichkeiten, uns die Daten für den Druck der Abi-Bücher zukommen zu lassen.

  • per eMail an folgende Adresse: abi@abi-edition.de
  • per FTP-Upload (Zugangsdaten erhaltet ihr auf Anforderung)
  • ihr schickt uns einen Link, wo wir die Daten herunterladen können
  • per CD, DVD oder USB-Stick an folgende Adresse:

Schaltungsdienst Lange oHG
- abi-edition -
Zehrensdorfer Str. 11
12277 Berlin

Dateiformate & Programme

Dateiformate

Um später keine bösen Überraschungen zu erleben, raten wir euch, euer Abi-Buch mit einem Layout-Programm . Layout-Programme sind zum Beispiel Adobe Indesign (Unser Tipp! leicht zu bedienen & kostenlose Demoversion unter www.adobe.de), Quark Express, Macromedia Freehand und Microsoft Publisher. Diese Programme zwingen euch zum sauberem Arbeiten und erzielen professionelle Ergebnisse.  zu erstellen. Die Produktion mit MS-Word birgt viele Hindernisse und liefert oft nur mäßige Ergebnisse. Nachdem ihr das Abi-Buch komplett fertig habt, erstellt ihr aus dem Layout-Programm eine PDF-Datei.

akzeptierte Datei-Formate:
ohne Aufpreis:
PDF, Postscript (*.ps)

mit Aufpreis, falls Nachbearbeitung nötig:
Indesign, CorelDraw, Quark Express, Freehand, MS Word (unter Vorbehalt)

Schriften

Schriften

Damit eure gelieferten Daten bei uns auch richtig angezeigt und vor allem gedruckt werden, müsst ihr uns alle Schriften beilegen, die ihr verwendet. Ausnahme sind nur die sognannten Systemschriften, die bei jedem Windows bereits mit installiert werden.
Wenn Ihr uns ein PDF liefert, achtet bei der Erstellung darauf, dass alle Schriften eingebettet sind.
In Word bettet ihr die Schriften unter "Extras”- “Optionen” - “Speichern” - “TrueType Schriftarten einbetten” ein.

Bilder und Farben

Bilder

Bitte beachtet, dass Farben, die am Monitor aufgrund der Monitor-Beleuchtung besonders strahlen (Neon-Grün, Orange usw.), können im Druck nicht so strahlend dargestellt werden.

Nutzt am besten ein richtiges Layout-Programm wie z.B. Adobe Indesign, Quark Express, Macromedia Freehand und Microsoft Publisher. Diese Programme zwingen euch zum sauberem Arbeiten und erzielen professionelle Ergebnisse.

Die Auflösung der Bilder sollte 200dpi bei der gewünschten Bildgröße betragen. Mehr dpi sind überflüssig und erzeugen nur unnötig große Dateien.

Auflösung und Farbe könnt ihr in jedem Bildbearbeitungsprogramm einstellen. Hier ein Beispiel für Adobe Photoshop:

Bildgröße und Auflösung einstellen:

Papierformate & Seitenränder

Papierformate

DIN A5 (14,8x21,0cm)
17 x 24 cm
19 x 27 cm
DIN A4 (21,0 x 29,7cm)

Abizeitungen werden auf größeren Bögen als dem Endformat gedruckt. Dies ermöglicht euch, Bilder und Flächen bis zum Rand zu drucken. So entstehen keine weißen Rahmen um die Seiten. Fließtext sollte dabei immer einen Abstand von mindestens 1,5 cm zum Rand haben.